«

»

Beitrag drucken

8a – Heiß auf weiß

Die 8A ist bald wieder da – unsere Wintersportwoche:

Hier noch ein paar Eindrücke vom Abschlussabend …

Donnerstag, 19.12.2019

Onlineredaktion Gruppe Ruh: Dmitry, Lucienne, Nele, Aljona

Wetter: bewölkt und windig bis stürmisch

Frühstück: Buffet

Mittagessen: Frittatensuppe, Hähnchenschenkel mit Reis, Obstjoghurt

Pistenverhältnisse: erst griffig, dann leicht sulzig

Motto: „Geisterfahrt mit Grusel bringt Pistengewusel“

Gestern Abend spielten wir in verschiedenen Gruppen sieben unterschiedliche Spiele, wie z.B. „Tick Tack Boom“, Uno, Double, etc. Zum Highlight des Tages wurde unsere Schneerobbe Nele gekrönt, weil sie kopfüber auf dem Bauch rutschend einige Meter der Piste herunter schlitterte und sich dabei kaputt lachte. Das Mörderspiel nahm leider ein unrühmliches Ende, da ein Schüler einfach nicht schweigen konnte und die anderen Mörder verriet.  Unsere Gruppe schaffte heute zweimal die Tauernrunde, einmal rechts herum auf der Süd Autobahn durch die Gruselgeisterbahn…

und einmal links herum, wobei wir am Ende aufgrund stürmischer Windgeschwindigkeiten (120km/h) unseren Zubringerlift umfahren und dann heimlaufen mussten….das hat unserer Laune aber  keinen Abbruch getan, genervt hat es trotzdem…Puhhhhh.

Jetzt warten noch der Abschlussabend und viel Stress beim Koffer packen und in den Bus räumen auf uns. Morgen früh ist eine Abfahrtszeit von 07:00 geplant. Liebe Mamis und Papis –  wir werden uns rechtzeitig vom Bus aus melden, wenn wir ungefähr wissen wann wir in Gaibach ankommen werden.

Bis bald… Eure  Ruhcrew

 

Mittwoch, 18.12.2019

Onlinegruppe: Frau Kaiser, Felix, Theo, Till, Alexander, Johannes, Bruno, Josy, Viola, Alina, Ramon, Hannes 1, Lonsen

Wetter: Sonnig bei 2 – 3°C

Frühstück: Buffet

Mittagessen: Salatbuffet, Nudelsuppe, Schweinebraten mit Semmelknödeln,

                         Eiscreme

Pistenverhältnisse: Teilweise hart, teilweise aufgefirnt 

Motto: „Skifahr´n ist Spitze“

 

Nach dem gestrigen Abendessen krönten wir Bruno zum Highlight des Tages und unternahmen gemeinsam mit den Gerolzhöfern eine Fackelwanderung. Bei der Kehrkopfbahn durften alle die Piste auf dem Po herunter rutschen. Als wir von der Wanderung zurückkehrten erwartete uns ein Lagerfeuer mit Kinderpunsch und Musik von DJ Ruh. Die nächste Stunde verging wie im Flug, bis wir in unsere Zimmer gingen und müde in unsere Betten fielen. Wir schliefen schnell ein und am nächsten Morgen frühstückten wir ausführlich. Dann begaben wir uns zu Fuß den Berg hinunter zur Piste, da die Schneeauflage auf der Fahrbahn getaut war LL. Nach der Mittagspause übten wir Kurzschwünge auf roten Abfahrten. Nun freuen wir uns auf das schmackhafte Abendessen J.    

                                                                                                         Kaiser Martina

   

 

                                                                                                                               

 

Dienstag, 17.12.2019

Onlineredaktion Gruppe Schneider: Leonard, Kilian, Johnsten, Moritz, Jan, Franz, Hannes 2, Philip, Nico, Leonie, Franziska und Emilia

Wetter: Sehr mild mit sonnigen Abschnitten

Frühstück: Buffet

Mittagessen: Karottensuppe, Schnipo und Vanillepudding

Pistenverhältnisse: erst griffig, dann fast sulzig

Motto: „Ski Heil“ oder „Ist der Berg auch noch so steil, a´ bisserl was geht allerweil!“

Das gestrige Abendprogramm bestand aus einem Karaoke-Wettbewerb, welches das Zimmer von Leonie gewann. Zum Highlight des Tages wurde vorher unser Ramon gewählt, der beim Einsteigen vom Lift „überfahren“ wurde. Am heutigen Tag sind wir dann am Vormittag die Pisten „runtergeschürt“ und haben mit verschiedenen Übungen unsere Skitechnik verbessert. Am Nachmittag hatten einige Schüler die Möglichkeit, mit dem Taxi nach Obertauern zu fahren, um die Vorräte aufzustocken. Die Schüler, die nicht ins Dorf gefahren sind, hatten freien Aufenthalt in der Hütte. Wir freuen uns nun noch auf Schinkennudeln und die Nachtwanderung.

Lehrerkommentar: Die Gruppe ist bereits so erfahren und temposicher, dass nahezu alle Abfahrten problemlos möglich sind. Gelegentliche Stürze sind meist einer noch zu engen Beinhaltung und/oder einer mehr oder weniger ausgeprägten Rücklage geschuldet, an der wir intensiv arbeiten. Einige haben dabei ihr Gleichgewicht gut im Griff, andere lernen von Fall zu Fall J.

Montag, 16.12. 2019

Onlinegruppe: D.R., Lucienne, Nele, Aljona, Hannes 1, Lonsen, Ramoooooon, Dmitry

 

Wetter: Windig mit sonnigen Abschnitten, bei ca. -2°C

Frühstück: Brötchen mit Aufschnitt und Müsli

Mittagessen: Griesnockerlsuppe, Rinderbraten mit Kroketten und Obstsalat

Pistenverhältnisse: nahezu optimale Schneebedingungen bei mittelmäßiger Sicht, vor allem nachmittags.

Motto: „Suche Bindung“

 

Im gestrigen Abendprogramm wurden wir über verschiedene alpine Gefahren informiert. Besonders im Gedächtnis geblieben ist uns das Schneebrett, weil dieses die größte Gefahr für den Wintersportler abseits der Piste darstellt. Danach gings weiter mit einer Spieleolympiade, wobei verschieden zusammengewürfelte Teams Teebeutel mit dem Mund in Becher werfen, mit einer Spaghetti Pennenudeln aufspießen  oder auch mit dem Partner auf dem Schoß im Wandsitzen möglichst lange aushalten mussten. Zum Highlight des Tages wurde unser Hannes 2 gewählt, der im waagrechten Flug mit einer langen Fratze völlig verzweifelt an Herrn Schneider vorbeisegelte und krachend im Schnee landete…ob es wohl wehgetan hat… :P. Um 22:00 gingen wir müde in unsere Heia. Unsere Gruppe sucht immer noch vollständige Bindung, da Herr Ruh die Gruppe Dmitry begleitet und der Rest sich mit Herrn Seger vergnügt. Auf alle Fälle sind heute beide Gruppen auf ihre Kosten gekommen, Gruppe Seger flitzte auf roten Pisten durch das Skigebiet und Dmitry kam endlich zum Sessellift fahren und lernte einen kleinen Teil der weitläufigen Skiarena kennen.

Sehnlichst und hungrig erwarten wir unsere Schinken-Käse Toasts zum Abendessen.

 Ruh Dominik

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 3. Advent 2019

Onlinegruppe: Frau Kaiser, Felix, Theo, Till, Alexander, Johannes, Bruno, Josy, Viola, Alina

 

Wetter: Windig, bei ca. 0°C

Frühstück: Brötchen mit Aufschnitt und Müsli

Mittagessen: Suppe, Reis mit Fleisch und Soße, Schokopudding

Pistenverhältnisse: nahezu optimale Schneebedingungen bei guter Sicht

Motto: „Advent auf Skiern“

 

Die gestrige Busfahrt dauerte so lange, dass wir das Abendprogramm auf ein Minimum zusammenstrichen: Abendessen, das Skimaterial und das Gepäck entladen, die Zimmer notdürftig beziehen und die wichtigsten Informationen von  Herrn Schneider entgegen nehmen. Danach fielen wir völlig kaputt ins Bett und schliefen gleich ein.  Nach dem Frühstück sind wir in unsere Skisachen geschlüpft und wurden an der Kehrkopfbahn in Gruppen eingeteilt. Anschließend fuhren wir mit Frau Kaiser ins Skigebiet (alternativ: bretterten wir ins Skigebiet) und absolvierten hier mit Bravour unsere ersten Abfahrten. Nach einem stärkenden Mittagessen brachen wir zu unserer Nachmittagstour auf. Dort meisterten wir Fahrübungen jeglicher Art ( z.B. zur Talskibelastung, Stabilisierung des Oberkörpers,…). Nach der letzten Abfahrt zum Haus freuten wir uns auf die warmen Duschen und auf unser wohlverdientes Abendessen.

Martina Kaiser

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/8a-heiss-auf-weiss/