«

»

Beitrag drucken

Abitur – und dann?

Mit dieser Fragestellung sahen sich die Schülerinnen und Schüler der elften Jahrgangsstufe des FLSH am 01.10.2020 konfrontiert. Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Frage bekamen die Kollegiaten von Norman Zobel, Referent bei der Bundesagentur für Arbeit in Würzburg, der den zukünftigen Abiturienten einen Überblick über mögliche Wege nach Erlangen der Allgemeinen Hochschulreife gab.

Als Rat gab er den Kollegiaten mit, sich zunächst über ihre Stärken und auch Schwächen bewusst zu werden, zu prüfen, in welchen Schulfächern sie gute Leistungen erbringen und welche Themen sie interessieren. Im weiteren Verlauf erörterte Zobel dann die Möglichkeiten eines Studiums an der Universität, an der Fachhochschule und des Dualen Studiums. Auch über die Option einer Ausbildung, eines Auslandsjahres oder eines Freiwilligen Sozialen Jahres informierte der Experte. Vor allem gab er den Elftklässlern mit auf den Weg: „Nichts tun ist keine Option“. Zum Ende des Vortrags stand Norman Zobel noch für eine offene Fragerunde zur Verfügung und gab hilfreiches Informationsmaterial an die Schülerinnen und Schüler aus.

Text: Mareike Klein/Bilder: Marco König

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/abitur-und-dann/