«

»

Beitrag drucken

Abschlussfahrt der 10Rc nach Hamburg

Kurz vor den Herbstferien starteten wir, die Klasse 10Rc, zusammen mit unseren Lehrern Cécile Marcel und Johannes Horn unsere Abschlussfahrt in den hohen Norden nach Hamburg.

Montag: Die Anreise verlief ohne Zwischenfall, da die Busfahrerin äußert exakt ist, was Vorschriften angeht. Am Spätnachmittag erkundeten wir die nähere Umgebung der Jugendherberge und liefen bis zu einem Aussichtspunkt an der Außenalster. Nach dem Abendessen gingen wir noch ein wenig spazieren und stellten dabei fest, dass je größer die Stadt, desto mehr Menschen mit schwierigen Lebensläufen auf der Straße anzutreffen sind.

Dienstag: Wir fuhren morgens mit dem Bus von der Jugendherberge zum Hafen. Dort angekommen machten wir eine einstündige Hafenrundfahrt, die mit vielen spannenden Informationen gefüllt war. Anschließend liefen wir durch den Elbtunnel, um die Elbe nun beidseitig sehen zu können. Am späten Mittag hatten wir einige Stunden Freizeit, um die Stadt Hamburg selbstständig zu erkunden und um Einkäufe zu tätigen. Als wir uns am frühen Abend wieder versammelten, gingen wir gemeinsam zum Hard Rock Café und aßen ein leckeres Abendessen. Abends bekamen wir eine zweistündige Kiezführung, welche uns die verschiedenen Facetten des Stadtteils St. Pauli näher bringen sollte.

Mittwoch: Der Tag begann mit einem Frühstück um 9:30 Uhr, um 10:15 Uhr ging es dann weiter zum Hamburger Dungeon. Auf dem Weg dorthin bewunderten wir ein paar Sehenswürdigkeiten. Danach hatten wir Zeit, in Kleingruppen shoppen und essen zu gehen. Um 14:30 Uhr begann unsere Tour durchs Dungeon, ein Museum über die düsteren Geschichten Hamburgs. Dies war ein gruseliges Erlebnis, das uns den ein oder anderen Schreck eingejagt hat. Nachdem wir uns alle versammelt haben, fuhren wir zurück zum Hotel, um uns für den Abend fertig zu machen. Mit dem Reisebus ging es dann zum Musical „Paramour“, einer atemberaubenden Show mit Akrobatikkünsten, Gesang und Schauspiel über ein Liebesdrama. Nach ca. drei Stunden kamen wir dann mit der U-Bahn um 21:30 Uhr endlich im Hotel an. Ein echt anstrengender, aber erlebnisreicher Tag. Salut!

Donnerstag: Der Heide Park lockte mit seinen vielen Attraktionen für Groß und Klein. Einige Schüler waren kaum zu bremsen und fuhren fast ununterbrochen mit den Fahrgeschäften, welche teilweise äußert spektakulär waren.    

                          Text: Schülerinnen und Schüler der 10 Rc; Bilder Cécile Marcel   

                                                                                 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/abschlussfahrt-der-10rc-nach-hamburg/