Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

«

»

Beitrag drucken

Adventskonzert am 05.12.2018

Wieder war die Pfarrkirche St. Bartholomäus in Volkach bis auf den letzten Platz gefüllt mit den Mitgliedern der Schulgemeinschaft, Eltern und Freunden des Franken-Landschulheims Schloss Gaibach, die sich gespannt auf das alljährliche Adventskonzert freuten.
Das Blechbläser-Trio aus der Klasse 5a leitete dieses mit verschiedenen Stücken schwungvoll ein.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter Bernhard Seißinger, der den Besuchern einige Gedankengänge zum Thema des Adventskonzerts, den Sternen, präsentierte, durften die kleinsten „Stars“ der Schulgemeinschaft zeigen, was sie musikalisch auf dem Kasten haben. Der Chor aus Fünftklässlern des Gymnasiums und der Realschule, angeleitet von Sabine Veit-Baumgartl, gab beschwingt, aber gleichzeitig herzerwärmend die Stücke „Im Advent, im Advent“, „This Little Light of Mine“ und „Feliz Navidad“ wieder und zauberte so der gesamten Kirche ein seliges Lächeln ins Gesicht. Mit „Horon Charol“ sang der Chor der Q11 unter Begleitung der Schülerband und dirigiert von Egbert Engelmann ein nicht ganz so typisch weihnachtlich klingendes Stück, fesselte seine Zuhörer damit aber umso mehr.
Im Anschluss an die verjazzte Klavierversion von „Alle Jahre wieder“ eines Solisten, die mit einem begeisterten Applaus aller Anwesenden endete, trat Victoria Fleck an den Ambo und zog die Kirche mit ihrer Lesung in den Bann. „Ich wünsche mir einen Mann“ steht auf dem Zettel, den die von ihrem Ex betrogene Protagonistin aus Einsamkeit an einen Wunschbaum hängt. Dabei löst sie unbeabsichtigt eine ganze Welle an Wünschen und Wunscherfüllungen aus und bewirkt so ganz unverhofft ein wahres Weihnachtswunder. Das darauffolgende Tenorhornsolo schuf eine ruhige und stimmungsvolle Atmosphäre, die Zeit gab, um die besinnliche Botschaft der Lesung wirken zu lassen.
Ordentlich Schwung brachten danach die Chöre der fünften Jahrgangsstufe, der Q11 und Q12, die unter der Leitung von Egbert Engelmann gemeinsam das Lied „Happy Xmas“ zum Besten gaben. Im Anschluss daran präsentierten die Schüler der Klassen 5Ra und 5Rb das Krippenspiel „Die kleinen Sterne“, welches sie mit ihrer Religionslehrerin Doris Fröhling einstudiert hatten. Dieses zeigt die Suche nach dem Stern von Bethlehem aus einer ungewohnten Perspektive, denn diesmal haben sich zwei vom Himmel gefallene Sterne auf den Weg gemacht, besagten Himmelskörper zu finden. Dabei begegnen sie allerhand, ihnen unbekannten „Verwandten“, wie See- und Zimtsternen, Eiskristallen und der Blume namens Weihnachtsstern, bis sie schließlich von einem Kind gefunden werden und so ihr Ziel erreichen.
Die Lieder „Zu Bethlehem geboren“ und „Ding Dong! Merrily on High“, gesungen vom Q12-, Wahlfach- und Lehrerchor und angeleitet von Gerd Semle, luden mit ihrem weihnachtlich frohlockenden Klang zum aktiven Zuhören ein, was durch aktives Mitsingen ergänzt wurde. Denn für den Höhepunkt des Adventskonzerts waren auch die Kirchenbesucher dazu angehalten, die Gemeinschaft aller Chöre bei einem vierstimmigen „Merry Christmas“ zu unterstützen. Das dadurch entstehende Zusammengehörigkeitsgefühl beflügelte alle zu einer packenden Performance, was in einem schallenden Applaus für alle Musikanten und Künstler gipfelte.
Den Abend konnte man im Anschluss auf dem Volkacher Marktplatz ausklingen lassen. Bei einer Bratwurst in der einen und einem Glühwein in der anderen Hand konnte man Jürgen Baumgartls Schülerblasorchester lauschen. Dieses stimmte mit seiner festlichen Musik auch den letzten Besucher in weihnachtliche Vorfreude.

Text und Fotos: Mona Rückel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/adventskonzert-am-05-12-2018/