«

»

Beitrag drucken

Burg Wernfels 2018

Donnerstag

Mit dem Bus fuhren wir um neun Uhr nach Dinkelsbühl, wo bereits drei Stadtführer auf uns warteten. Eine Stunde lang erfuhren wir interessante Dinge über die mittelalterliche Stadt, die noch eine vollständig erhaltene Stadtmauer hat. Nach der Essenspause auf einem Spielplatz führten wir in Gruppen eine Stadtrallye durch, bei der wir zeigen konnten, ob wir bei der Stadtführung aufgepasst hatten. Zurück auf der Burg fanden die letzten Vorbereitungen für den Bunten Abend statt, der nach dem Abendessen begeisterte.

ACHTUNG: geänderte Ankunftszeiten

Wir sind früher als geplant losgefahren und kommen schon gegen halb zwölf in Gerolzhofen und Gaibach an.

Mittwoch

Um 09:00 Uhr brachen wir zur Ganztageswanderung zum Brombachsee auf. Mit mehreren Pausen bewältigten wir die 13 km problemlos und nach der Mittagspause auf einem Spielplatz an der Anlegestelle fuhren wir eineinhalb Stunden mit dem Schiff über den See. Nach dem Abendessen – Grießklöschensuppe, Hähnchenbeine mit Pommes und zum Nachtisch Eis – holten wir die gestern ausgefallene Nachtwanderung nach. Im Burghof begegnete uns dann tatsächlich die Weiße Frau, aber sie hat uns nichts getan, was wir ihr hoch anrechnen.

Dienstag

Um halb acht weckten uns die Tutoren mit dem Lied „Guten Morgen, Sonnenschein“. Zum Frühstück wurden die Sitzplätze heute verlost, damit wir uns untereinander noch besser kennenlernen. Mit dem Landesbund Vogelschutz gingen wir klassenweise in den Wald, wo wir lustige und interessante Spiele spielten und dabei viel über die Natur lernten. Das Mittagessen war heute rein vegetarisch: Mit Gemüsecremesuppe, Gemüsenudeln und Zwetschgenkuchen stärkten wir uns für das Sportprogramm, bei dem wir Basketball, Fußball, Tischtennis, American Football, Handball und Frisbee spielten und sogar mit den Tutorinnen Zumba tanzten. Die für den Abend geplante Nachtwanderung konnte leider nicht stattfinden, da die brandneue Rauchmelderanlage zweimal einen Fehlalarm auslöste und wir die Burg räumen mussten. Der defekte Rauchmelder wurde aber ausgetauscht und die Nacht verlief danach ruhig.

 

Montag

Nach einer problemlosen Fahrt kamen wir um 10:30 an der Burg an. Das Gepäck wurde den Burgberg hinaufgeschafft und die Zimmer bezogen, einige davon wurden erst komplett renoviert und sind sehr schön und neu. Zum Mittagessen gab es Pfannkuchensuppe, Schnitzel mit Kartoffelsalat und Schokopudding. Die Suppe war ziemlich salzig – unsere Lehrer meinten, der Koch sei vielleicht verliebt. Am Nachmittag wanderten wir eine Stunde zur „Pflugsmühle“, der Biergarten hatte aber wegen des Orkans am Vortag leider geschlossen. Der Rückweg den Burgberg hinauf war dann schon ein wenig anstrengend, da wir einen Schleichweg querfeldein nahmen, den Herr Schneider ausgekundschaftet hat. Nach dem Abendessen spielten wir mit unseren Klassenleitern Kennenlernspiele. Als Gute-Nacht-Geschichte las uns Herr Schemm aus dem Buch „Der kleine Vampir“ vor, was manchmal ein bisschen gruselig war.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/burg-wernfels-2018-online-tagebuch/