«

»

Beitrag drucken

„E-Mobilität am FLSH“ im Dialog mit N-ERGIE

Am 7. November war zum ersten Mal das Unternehmen N-ERGIE aus Nürnberg bei uns zu Besuch im P-Seminar „E-Mobilität am FLSH“. 

Sowohl unsere Ansprechpartner Sabine Rautert und Martin Bartsch als auch unser P-Seminar „E-Mobilität am FLSH“ stellten sich gegenseitig kurz vor. In einer Präsentation präsentierten wir unsere bisherigen Ergebnisse und fragten die Ansprechpartner von N-ERGIE nach der möglichen Verwirklichung unserer formulierten SMART – Ziele und ihrer Unterstützung bei diesem Projekt. Außerdem stellten wir einige Fragen, wie zum Beispiel Sachfragen zum Thema „Wallbox“. Hier stellten uns Sabine Rautert und Martin Bartsch zwei verschiedene Systeme von Wallboxen vor, die von N-ERGIE gestellt werden würden.

Nach einer kurzen Pause stellten sich beide Ansprechpartner von N-ERGIE nochmals genauer vor. Die Vertreter des zukunftsorientierten Unternehmens, das einen eigenen Fuhrpark mit knapp 120 Elektroautos besitzt, erzählten uns auf Nachfrage, welche umfassenden Erfahrungen diese bereits mit ähnlichen Projekten gemacht haben. Bereits an diesem Tag gab es schon die ersten Informationen in Bezug auf den Anschluss einer Wallbox, Kommunikationsabläufe und Tipps bezüglich der Strukturierung des P-Seminars.

Das Highlight an diesem Nachmittag war ein von N-ERGIE mitgebrachter E-Scooter. Hierzu wurden Chancen, aber auch Risiken von E-Scootern, welche in aktueller Diskussion sind, beleuchtet. In den meisten Städten steigt die Popularität, da sie die Mobilität stark erhöhen, allerdings blockieren die E-Scooter auch durch nicht regelgerechtes Abstellen den Bürgersteig. Abrundend zur Freude aller durften wir zum Stundenende das klimaneutrale Fortbewegungsmittel im Pausenhof einmal ausprobieren.  

Text: Natalie, Maria (Q11)

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Fotos: Tobias Schasching

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/e-mobilitaet-am-flsh-im-dialog-mit-n-ergie/