«

»

Beitrag drucken

Ehemaligentreffen in Gaibach am Samstag, 06.05.17 ab 13:00 Uhr

Am Samstag, 06. Mai 2017 findet das diesjährige Ehemaligentreffen im Platanenhof des Gaibacher Schlosses statt. Wir starten um 13:00 Uhr, wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Wer auf dem Schulgelände zelten möchte, melde sich bitte bei Herrn Weigand, Tel.: 09381/2677 an. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

gaibach_sommerfest2013-2-72

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/ehemaligentreffen/

23 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Ines Moos (Schurk)

    Abitur 1987

    Wer hätte Interesse, sich nach 30 Jahren Abitur im Mai 2017 wiederzusehen?

    Ich bin gerne bereit, die Organisation mit zu übernehmen, wobei jemand vor Ort (Bernd?) sicherlich noch spitze wäre.

    Bitte meldet euch doch mal bei mir oder hier!

    Liebe Grüße aus Aschaffenburg

    Ines

    1. Jörg Blume

      Liebe Ines,
      wenn ich Zeit habe und im Lande bin werde ich vorbeikommen; auch wenn ich erst „verzögert“ Abitiur gemacht habe würde ich mich freuen Dich, Petra und die anderen wierderzusehen.
      Jörg Blume

  2. Widmann Helmut

    Lieber Sebastian.
    Es freut mich sehr von Dir etwas zu lesen;
    Leider muss ich feststellen, das Du Dich nur mehr an die Lehrer erinnerst.
    An uns kleine Hausmeister kann sich keiner mehr erinnern, Schade ;

    Ich muss Dir leider mitteilen das meine liebe Frau vor 6 Jahren an einem Hirntumor verstorben ist.

    Mit freundlichen Grüssen!

    Helmut Widmann

  3. Clemens (Jupp) Thelen

    Abi 1967
    6.Mai 2017 Ehemaligentreffen in Gaibach

    Wir (Anne und Jupp) wollen uns dieses Jahr noch bei denen aus unserer Klasse melden, deren Adressen (2012) wir noch haben. Wir wollen uns Samstagnachmittag im Platanenhof treffen und abends (ca. 18h/18.30h) beim „Zapf“ gemeinsam essen.

    Freuen uns auf ein Wiedersehen nach 50 Jahren Abi…..

    Clemens (Jupp) Thelen

    1. Dr. Thomas Hein

      Wer wird denn da erwartet? Ich war von 1961 – 1965 in Gaibach und bin ohne Abschluss raus.
      Mag
      Dr. Thomas Hein

  4. Eisi Kellnberger

    Hej hier schreibt Eisi, Schülerin in Gaibach 1966 bis 1969, also Abitur 1971, was ich in Deggendorf machte. Jetzt wohne ich in Pfarrkir chen im Rottal und arbeite noch etwas. Morgen möchte ich kommen und freue mich auf einige bekannte Gesichter?.
    Gruss Eisi

    1. Lothar Hausstein

      Eisi, heidenei – wie gehts – denke oft an die Zeit mit Utta etc. Lothar –

  5. Hubert Kaisler

    Hubert Kaisler

    Gibt es irgend welche Erkenntnisse, ob in diesem Jahr Ehemalige der Abi-Jahrgänge 1974 bis 1976, zum Treffen kommen? Der Jahrgang 1976 hätte 40-jähriges Jubiläum zu feiern. Ich selbst war Schüler von 1968 bis 1974.
    Falls jemand Infos hat würde ich mich hierüber freuen.
    Wohne seit 1985 in Fürth, Telefon: 0911/7908830.

  6. Schlotmann Wolfgang

    Gibt es noch Ehemalige, die im Jahr 1952 eventuell bis zum Abitur 1960/61 in Schloß Gaibach waren und als Klassenlehrer Hernn Klement (Mathe) hatten Mitschüler, waren Karin Flach,Herrmann Schürger,.Uwe?, Rainer Gerlach.
    Es ist ja schon lange her aber vielleicht könnte man sich vielleicht im Mai bei den Ehemaligentreffen sehen.
    Ich bin gespannt.

    Gruß

    Wolfgang Schlotmann

  7. gernot noll

    hallo ihrs des jahrgangs 1989,

    gerne treffe ich interne wie mich, z.B., in Nürnberg…
    ich würde mich freuen auf eine nachricht, auf einen kaffee im das Paul ehem. Lucas in der kaiserstraße 22
    vielleicht läuft mir ja mal wer von euch zum treffpunkt…

    Gernot

    1. Telmin Vraco

      Wir sehen uns wohl dann am 07.05.2016 am Ehemaligentreffen.

      Gruß Telmin

      1. gernot noll

        Telmin,

        sag wie gehts dir noch, ich treibe mich hier im chat herum von daheim aus, warte auf den big deal, hihi…

        gernot

        fein abgenommen

  8. Rotraut Fischer

    Hallo Liebe Gaibacher, Hatte Lust Euch im Internet zu suchen und wurde wie Ihr seht fündig. Ich denke sehr oft an die Menschen, die mich in meiner Kreativität unterstützten und so Teile meines Fundamentes wurden. ( Erzieherin: Frau Mucke),(Herr Kalwitzki, Theater) (Herr Bär,Studienrat, Französisch,Englisch ) Dies begann 1957 und endete 1960. Ihr seht ich bin ein Gaibacher Dino,der am Anfang in einem 10Bettzimmer danach 4bettig verweilte. Meine weiteren Wege führten über Bamberg (Fotografie), München (Fotografie,Akadlemie der Bildenden Künste, Studium der Bildhauerei) . Vielleicht gibt es in Gaibach auch ein Treffen der ehemaligen Dinos aus meiner Zeit. Ich würde mich sehr , sehr freuen ,wenn Ihr mir dabei behilflich sein könntet das zu erkunden. Euch weiterhin eine gute und schöne Zeit und ich freu mich riesig von Euch zu LESEN! Lieben Gruß Rotraut Fischer ( Gaibacher Spitzname „. R O Y “ )

    1. Dr. Thomas Hein

      Ich war nur relativ kurz im Internat (1961-1965) ohne Abschluss etc. Jedoch hat sich diese Zeit bei mir nachhaltig verfestigt. Freue mich über jede Kontaktaufnahme bzw. -aktivierung
      Dr. Thomas Hein

  9. Erni Fuchs

    Freue mich aufs Treffen
    .
    Findet eigentlich das traditionelle Fussballspiel Ehemalige gegen Lehrer und Heimleiter statt ?

    Grüessli aus der Schwiiz

    Erni, Abitur 1972

  10. Gernot Noll

    Ich sage liebe Grüße an alle Ehemaligen und Internen, den jenigen mit den ich auf der Veranda saß, die Konsti ist auch nicht vergessen.
    Liebe Grüße auch an alle Erzieher von 1989, Herr Weigand und Herr Mai, natürlich auch den Kollegen.
    Ich bin mit einer wunderbaren Frau verheiratet, habe eine Tochter die in zwei Jahren für Gaibach geeignet wäre.

    Irgendwann zeige ich meiner kleinen Familie das Schloß, ich hoffe das Töchterlein ist auch offen für die Erfahrung in Gaibach.

    Ich fand nie mehr ein besseres Zusammensein als die Zeit in Gaibach…, Gerne aß ich auch die Spezialitäten aus unserer Küche, liebe Grüße auch dorthin.

    Gerne denke ich an die Zeit die ich hier verbrachte.

    1. Gruppe Martina

      Hallo Gernot,
      habe heute das 1. Mal die Seite von Gaibach durch Zufall aufgerufen. Bist Du nicht der extrem Schlanke mit den etwas längeren gewellten Haaren? Ich war in der Klasse mit dem Maxi und dem Strecker. Wir waren vier Mädels, die ständig zusammen hingen 🙂
      Habe leider schon den kompletten Samstag und Sonntag verplant, aber ich merke mir das mal für´s nächste Jahr vor. Würde mich freuen, wenn ich wieder mal ein paar „alte“ Schulkollegen treffen würde.
      Gaibach war meine schönste Schulzeit. Wir hatten viel Spaß und der Zusammenhalt war klasse 🙂
      Euch viel Spaß

      Martina (Matze)

      1. gernot noll

        hallo martina,

        klaro sagt mir streckers was, in der selben klasse waren wir nicht aber auf der terasse immer wieder, ich war damals 1989 der neue, nach mir kam der mai, ich blondierte mir die haare und es wurde herzlich gelacht, eine unvergessene zeit, schön wars

        ich war kurz dieses jahr am ehemaligentreffen, leider hat mir meine frau ne szene gemacht, weil ich die internen nicht vergessen mag, wir gingen früh wieder, jana war da…

  11. Ralf Behr

    Hallo Sebastian,

    es freut mich wieder einmal von Dir zu hören. Gratulation zum erfolgreichen Abschluss Deines Musikstudiums.

    Grüße, bis bald im Mai.

    1. Sebastian Koch

      Ich freue mich! Wie Weihnachten! Ne, besser!

  12. Markert Rudolf

    Hallo Herr Koch,

    danke für die informative Mail mit konstruktiver Kritik in mehreren Richtungen.

    Ich bin M/Ph-Lehrer am FLSH seit September 1982. Um bei der Vielzahl von Schülern meinem Gedächtnis zu helfen, wäre für mich die Angabe des Abiturjahrgangs hilfreich. Über die Jahresberichte wäre mit Kenntnis des Abiturjahrgangs eine Zuordnung meinerseits mit deutlich geringerem Zeitaufwand möglich. Hatte ich Sie in Ihrer Gaibach-Zeit im Unterricht? Erinnern Sie sich an eine Vertretungsstunde bei mir? …

    Der 10.05.2014 ist für das Ehemaligentreffen in Gaibach reserviert – nicht zuletzt dank Ihrer hervorragenden Mail.

    Herzliche Grüße

    Rudolf Markert

    1. Sebastian Koch

      Hallo Herr Markert!
      Ich kenne Sie noch, hatte Sie leider aber nie im Unterricht, wenn ich mich recht erinnere, jedoch in Vertretung, das ist sicher. Ich bin Abschluss R 2002, Kathrin Abraham war meine Klassenlehrerin. Ich freue mich über JEDEN Lehrer, der kommen wird, es ist mir eine Ehre, die Menschen wieder zusehen, die mir bis heute in Erinnerung geblieben sind, und dazu zählen nicht nur meine Klassenkameraden, sondern auch die Lehrer. Bessere gab es davor und danach nie wieder!

      Grüße an dieser Stelle an die Kollegen Rösner, Warlich (beide), Baumgartl (beide), Engelmann, Ziegler (der ohne Doktor, dafür allesamt), Schemm, Purrer, Abraham, Stern, Wagner, Hoffmann, Przybilla. Diese Lehrer kannte ich gut oder hatte sie im Unterricht und es ist mir bis heute in positiver Erinnerung. Auch Frau Übelhack darf an dieser Stelle nicht vergessen werden.

      Bis zum Ehemaligentreffen; alles Gute und Gesundheit!

      Grüße zurück

      Sebastian Koch

  13. Sebastian Koch

    Ich bin ein ehemaliger Schüler und habe eben die Homepage vom FLSH Gaibach besucht und wurde überrascht – die Seite ist wirklich mal vorzeigbar und sehr gelungen, sowohl vom Inhalt als auch vom Layout!

    Am 10.05. ist wieder Ehemaligentreffen im Schloss. Ich hoffe, dass das Interesse für diese Veranstaltung wieder wachsen wird, gibt es doch Schüler wie mich, die sich sehr freuen, alte Lehrer und Erzieher wieder zu sehen und ein Interesse daran haben, zu erfahren, was gerade aktuell ist und wie es den Kollegen heute geht, und zwar nicht durch dritte sondern durch die Lehrkräfte selbst.

    Letztes Jahr habe ich mich über die anwesenden Lehrkräfte sehr gefreut und hoffe, dass auch in diesem Jahr mehr als letztes, unsere alten Lehrer einen Besuch abstatten, und sei es nur für eine Stunde.

    Ich habe mein Musikstudium nun beendet und unterrichte als Klavierlehrer in einer Musikschule und privat, gebe Konzerte, singe und fahre mit dem Rad durch die Welt. Ohne Gaibach, ohne die tollen Lehrer, die auf ihre eigene charmante Weise uns Wissen vermittelt und sich nicht dem grauen Lehrplan gebeugt und daraus etwas buntes, lebendiges gemacht haben, wäre mein Leben nicht so geworden, wie es ist.

    Umso mehr frage ich mich, warum viele der Kollegen an dem einzigen Datum, wo viele ehemalige Schüler und auch Lehrer versammelt sind, fern bleiben; es ist mir auch eine Sache des Respekts, wieder zu jenem Ort zurück zu kehren, nicht nur, um mit seinen alten Kameraden den Bierkrug zu heben, sondern seinen Lehrern auf gewisse Weise „Danke“ zu sagen und eine schöne Zeit miteinander zu verbringen; Kriegsbeile zu begraben oder sich einfach „nur“ auszutauschen.

    An dieser Stelle herzliche Grüße an alle jene, die mich noch kennen, aber auch an die, die neu dazu gekommen sind und Gaibach zu dem machen, was es meines Erachtens ist: ein Zuhause für ein bewusstes und gutes Miteinander im Auftrag der Bildung und Entfaltung auf hohem Niveau.

    Herzliche Grüße und hoffentlich bis zum 10.05.2014!

Kommentare sind deaktiviert.