«

»

Beitrag drucken

Ein Kunstrundgang durchs Gaibacher Schulhaus

Besucher von Verantstaltungen des Franken-Landschulheims sind oft freudig überrascht, wie bunt das Gaibacher Schulhaus ist. Da man im Schulalltag häufig keinen Blick für die zahlreichen Kunstwerke an den Wänden hat, haben Johanna und Alina aus der 7. Klasse einen „Kunstrundgang“ durch das Schulhaus zusammengestellt.

Wenn man von der Aula aus in den Keller des K-Baus geht, trifft man auf diese Wandmalerei von den berühmtesten Wahrzeichen vieler Städte, darunter der Eiffelturm und der Berliner Fernsehturm.

 

 

 

 

Das Kunstwerk links befindet sich im 1. Stock des K-Baus und drückt die vielen Freiheiten der Schüler aus.

 

Dieses fröhliche Obst und Gemüse wurde im 1. Stock des K-Baus auf die Wand vor der Küche gemalt.

 

Wenn man von der Küche ein wenig weiter geht, befindet sich dort eine Wand, auf der die Entwicklung des Menschen dargestellt ist. Die Zeichnung endet mit einem Mann, der in der gebeugten Haltung eines Affen vor dem Computer sitzt – ein Hinweis auf den Computerraum hinter dieser Wand.

Passend zu den Physikräumen haben die Schüler im 1. Stock des K-Baus Albert Einstein verewigt.

 

Auf der Wand vor dem Meditationssaal im 2. Stock sieht man das Bild rechts, das die Ruhe in der Natur ausdrückt.

Für dieses bunt gestaltete Wandbild haben Abiturienten das Treppenhaus des K-Baus gewählt. Es ist als eine Art Abschlussbild ihres Jahrgangs gedacht.

 Wichtige Städte mit ihren Wahrzeichen sind auf der Deutschlandkarte vor dem Geographieraum gekennzeichnet – und natürlich auch ein kleines fränkisches Dorf!

Das rote Auto im 1. Stock des Neubaus ist Teil einer Reihe von Bildern in diesem Gang, die an bereits existierenden Gemälden orientiert sind.

Im Treppenhaus vom 2. in den 3. Stock des N-Baus wird man von zwei Musikern mit Instrumenten sowie einigen Noten zu den beiden Musiksälen geleitet.

Ganz oben im Naubau befindet sich ein Wandbild, bei dessen Gestaltung den Schülern freie Hand gelassen wurde und das aussagt, dass man stets glücklich sein soll.

Selbstverständlich ist auch eine Wand der Turnhalle 2 mit einem Gemälde versehen, das durch die bunten Farben auf die dortigen Kunstsäle hinweist.

Text und Fotos: Johanna und Alina (7. Klasse)

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/ein-kunstrundgang-durchs-gaibacher-schulhaus/