«

»

Beitrag drucken

Erfolgreiche Teilnahme von Schülerinnen am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist ein deutschlandweiter Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 13. Er besteht aus mehreren Teilwettbewerben; derzeit gibt es die Kategorien SOLO (Klasse 8 bis 10), SOLO PLUS (ab Klasse 10) und TEAM (Gruppen aus den Jahrgangsstufen 6 bis 10). Der Bundeswettbewerb existiert seit 1979 und er gehört somit zu den traditionsreichsten Schülerwettbewerben in der Bundesrepublik. Mittlerweile machen jedes Jahr mehr als 15.000 Schüler beim Bundeswettbewerb mit. Teilnehmen kann, wer neben Deutsch noch eine weitere Fremdsprache spricht, dies kann neben  Englisch und Französisch eigentlich fast jede beliebige andere Fremdsprache sein, auch Latein oder Alt-Griechisch.

 

Dieses Jahr traten für das FLSH die Schülerinnen Julia S., Hannah S. und Mia S. aus der 8. Klasse in Gerolzhofen in der Kategorie TEAM an. Im Team Wettbewerb geht es besonders darum, kreativ zu sein und so entschieden die drei Mädchen sich dazu einen Film zu produzieren. Das dies eine Aufgabe ist, die neben der Schule noch sehr viel Extrazeit in Anspruch nimmt, konnte die drei nicht davon abhalten sich der Aufgabe mit Leidenschaft und Engagement zu widmen. So war bereits Anfang Dezember das mehrseitige Drehbuch fertiggestellt und der Dreh konnte beginnen. An mehreren Nachmittagen und in den Mittagspausen wurde nun also vor und nach der Weihnachtsferien gedreht. Auch Sebastian, Hammoud und Jonas aus der 8d wurden als Komparsen mit ‚ins Boot geholt‘ und auch Schülerinnen der 10. Klasse hatten einen Gastauftritt. Im Februar kam der Film dann noch einmal in die Endproduktion und einzelne Clips wurden zu einem 8-minütigen Film geschnitten und mit Special Effects versehen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

Mit ihrem Film und dem Drehbuch zu „Victoire de la Magie“  (Sieg der Magie), haben die drei mit einem tollen Beitrag die französischer Sprache bereichert. Es geht um Emanzipation, Liebe, Eigenständigkeit und die Frage, ob man sich selbst für einen Jungen aufgeben sollte. Die Botschaft des Filmes ist, dass sich jeder selbst treu bleiben sollte und echter Zusammenhalt untereinander wichtig ist. Nie sollte man auf seine ‚magischen (weiblichen) Fähigkeiten‘ einfach so verzichten, um jemandem zu gefallen. Jeder ist einzigartig und niemand sollte sich verstellen, um jemandem zu gefallen.

 

Text & Bilder: Stefanie Lange

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/erfolgreiche-teilnahme-von-schuelerinnen-am-bundeswettbewerb-fuer-fremdsprachen/