Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

«

»

Beitrag drucken

Excursio fractionis Latinae oder Theaterbesuch der Fachschaft Latein

Antike Stoffe verlieren nie ihren Reiz und finden immer wieder ihre Verarbeitung in unserer heutigen Zeit. So lockte die Operette „Die schöne Helena“ von Jacques Offenbach die Fachschaft Latein ins Mainfrankentheater nach Würzburg. Hier handelte sich um die Rezeption des Troja-Mythos. Helena, die schönste Frau der Welt, ist schrecklich gelangweilt in ihrer Ehe mit Menelaos, dem König von Sparta. Deshalb findet sie mit Venus‘ Hilfe einen Liebhaber, einen schlagfertigen Schäfer, der kein Geringerer ist als Prinz Paris aus Troja, und so nimmt das Schicksal seinen Lauf … Ein kurzweiliger musikalischer Abend mit satirischem Blick auf die exklusiven gesellschaftlichen Kreise (nicht nur) seiner Zeit.

Text und Bild: Birgit Pauli-Wagner
Quelle: Programmheft des Mainfrankentheaters

Ein Teil der Fachschaft Latein (obere Reihe v.l. B. Pauli-Wagner, K. Vollath-Aschenbrenner, B. Behringer, Ch. Dotterweich, C. Roß, untere Reihe v.l. G. Stern, A. Brunner)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/excursio-fractionis-latinae-oder-theaterbesuch-der-fachschaft-latein/