«

»

Beitrag drucken

Exkursion zum jüdischen Zentrum in Würzburg mit Besuch der Synagoge

„Jüdische Kultur zum Anfassen und Erleben“- das ist die Zielsetzung des Europäischen Jüdischen Zentrums „Lauder Chorev“ in Würzburg. Seit 900 Jahren leben jüdische Bürger in der katholischen Bischofsstadt. Die orthodoxe Gemeinde betont die Stetigkeit der jüdischen Tradition als Wegweiser für die aktuelle Zeit. 
Die neunten Klassen des Gymnasium des Franken-Landschulheims Schloss Gaibach und der Außenstelle Gerolzhofen besuchten im Rahmen der Förderung des interreligiösen Austausches das Zentrum, um neben den Grundbegriffen „Thora“, „Tefillin“, „Mesusa“, „Thallit“ auch etwas über die Feste „Sabbat“, „Pessach“ und das „Laubhüttenfest“ zu erfahren. Neben dem informativen Vortrag zur jüdischen Kultur und Lebensweise stand auch ein Besuch der Synagoge auf dem Programm.
Für die Schülerinnen und Schüler war diese Art der Wissensvermittlung nicht nur eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag, sie hinterließ auch bei allen einen bleibenden Eindruck, denn kein theoretischer Lehrplan kann diese Inhalte so anschaulich vermitteln, wie der Einblick in die Lebendigkeit einer jüdischen Gemeinde!

Text: Sandra Weller und Karin Mott
Bilder: Marco König

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/exkursion-zum-juedischen-zentrum-in-wuerzburg-mit-besuch-der-synagoge/