«

»

Beitrag drucken

Fachschaft on Tour – Religionslehrer über den Dächern von Regensburg

Die Fachschaft Religion bei ihrer Exkursion nach Regensburg

Am 14.07.2017 durften die Lehrkräfte der Fachschaften evangelische und katholische Religionslehre ein Highlight erleben. Sie fuhren mit dem neuen Internatsbus sowie einem PKW nach Regensburg, um dort im Rahmen einer gemeinsamen Fachsitzung dem Dom buchstäblich aufs Dach zu steigen.

Nach zweieinhalbstündiger Fahrt wurden die Religionslehrer von Albert Schiegl, dem langjährigen Führungsdienstgrad der Regensburger Feuerwehren sowie stadtbekanntem Unikat, empfangen. Albert Schiegl führte die Fachschaften durch die Innenstadt einschließlich Steinerner Brücke und Wurstkuchl, indem er Historisches, Religiöses und Witziges über die Satdt zum Besten gab. Anschließend besuchten die Lehrkräfte die Dombauhütte und wurden von Dombaumeister Helmut Stuhlfelder in die Handwerkskunst eines Steinmetzes eingeführt. Der überwiegend aus Kalk- und mitunter Sandstein erbaute Regensburger Dom kann getrost als Ewigkeitsbaustelle gesehen werden. Durch die vom Menschen verursachten Umweltzerstörungen müssen die Steine sowie Verzierungen der Fassade ständig repariert oder ausgetauscht werden. Je nach Beschaffenheit dauert so eine Arbeit zwischen einem halben Tag und einem ganzen Jahr.

Danach erlebten die Fachschaften einen echten Höhepunkt. In einer zweistündigen Führung ging es steil und teilweise äußerst eng in den Türmen des Domes hinauf bis unter das Dach sowie außen über dem Querschiff entlang. In einer Höhe von 52 Metern waren die Blicke nach unten nicht nur beeindruckend, sondern auch Schwindel erregend. Ein Teil der Lehrkräfte, der sich noch weiter nach oben wagte, befand sich sogar in 77 Meter Höhe. Die Spitze des Domes in 110 Meter Höhe konnte nur bestaunt werden. Ebenso steil und eng ging es danach wieder hinab. Im Dom angekommen wurden die Lichtverhältnisse, die hängende Orgel sowie der als Wahrzeichen fungierende lachende Engel besichtigt. Nach einem gemeinsamen Gruppenbild mit Albert Schiegl und Helmut Stuhlfelder ging es zur Stärkung in die urtypische Regensburger Brauerei Kneitinger, bevor sich die Fachschaften wieder auf den Heimweg begaben.

Fazit: Niemand ist abgestürzt, stecken geblieben oder verloren gegangen – ein unvergessliches Erlebnis!

Text und Fotos: Marco König

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/fachschaft-on-tour-religionslehrer-ueber-den-daechern-von-regensburg/