«

»

Beitrag drucken

Fahrradexkursion Würzburg-Frankfurt

Am Montag, den 9. Juli war es endlich soweit. Wir, das P-Seminar „Geographie“, starteten unsere Fahrradexkursion in Würzburg, die entlang des Mains bis nach Frankfurt führte. Somit trafen sich die neun Seminarteilnehmer mit den Lehrkräften Frau Machon und Herrn Schneider am Mainufer in Würzburg, um die erste Tagesetappe zu bewältigen, welche in das 60 Kilometer entfernte Lohr führte. Nach 20 Kilometern Fahrt legten wir eine Pause in Karlstadt ein, während der es die Möglichkeit gab, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Nach weiteren 20 Kilometern stand die zweite Pause des Tages in Gemünden an, welche zum Eisessen genutzt wurde. Schließlich wurde nach 60 Kilometern das Tagesziel Lohr erreicht. Dort angekommen ruhten wir uns im örtlichen Freibad aus und bezogen am frühen Abend die Jugendherberge. Am zweiten Tag starteten wir erholt um 09:00 Uhr in Lohr, um die Fahrt in das 80 Kilometer entfernte Großheubach auf uns zu nehmen. Dabei wurde ein Zwischenstopp in Marktheidenfeld eingelegt, welcher mit einem Besuch des örtlichen Schwimmbads verbunden war. Einen weiteren Aufenthalt absolvierten wir in Wertheim, um uns für die restlichen 30 Kilometer auszuruhen. Diese wurden mit kleinen Zwischenstopps auch bewältigt und alle waren froh, als endlich gegen 18:00 Uhr das Tagesziel Großheubach erreicht wurde. Dort verbrachten wir den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen und mit dem Schauen des Fußballspiels Frankreich gegen Belgien. Der dritte Tag begann wieder gegen 09:00 Uhr. Jedoch war die dritte Etappe wesentlich entspannter, da nur 35 Kilometer nach Aschaffenburg gefahren werden mussten. Diese Etappe bewerkstelligten wir mit nur kurzen Trinkpausen, weshalb wir schon um 11:00 Uhr in Aschaffenburg ankamen und dort den Stadtkern besichtigten. Gegen 14:00 Uhr zogen wir dann in unser Hotel ein, wo wir uns bis zum Abendessen aufhielten, da wir sehr erschöpft von den vorherigen Tagen waren. Später trafen wir uns bei strömendem Regen in der Stadt, um zusammen zu Abend zu essen, und schauten wieder gemeinsam im Hotel das zweite Halbfinale der WM. Am Donnerstag nahmen wir die letzte Etappe auf uns, welche uns nach Frankfurt führte. Nach zwei Pausen, in Seligenstadt und Offenbach, erreichten wir dann schließlich unser Endziel nach 60 Kilometern und konnten schon um 15:00 Uhr das Hotel beziehen. Anschließend erkundeten wir in Kleingruppen Frankfurt und trafen uns dann zum gemeinsamen Abendessen in der Stadt. Der Höhepunkt unseres Aufenthaltes in Frankfurt war der Besuch des Maintowers, der uns einen atemberaubenden Ausblick über Frankfurt geboten hat. Am nächsten Morgen traten wir unsere Heimreise mit dem Zug an, wobei man noch einmal die Streckenabschnitte sehen konnte, die wir in den vergangenen Tagen mit dem Fahrrad zurückgelegt haben.

Text: Sophia, Q11
Bild: Wolfgang Schneider

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/fahrradexkursion-wuerzburg-frankfurt/