«

»

Beitrag drucken

Fahrt ins Amtsgericht Kitzingen

Am Dienstag, den 30.04.2019 fuhr die Klasse 9Rb mit ihrer Klassenleiterin Frau Bischof nach Kitzingen ins Amtsgericht. Mit dem Bus dort angekommen, mussten bei einer Kontrolle alle spitzen Gegenstände abgegeben werden. Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler in einen Raum geführt, in dem die Verhandlungen vor dem Schöffengericht stattfanden.

In der ersten Verhandlung ging es um einen 22-jährigen, der auf Grund von schmerzenden Bandscheiben Drogen eingenommen hatte. Um die Rauschmittel zu finanzieren, verkaufte er die Drogen gewinnbringend mit einem Aufpreis von 1,00 €. Er wurde zu einer Geldstrafe von 1.000,00 € verurteilt, gleichzeitig aber auch zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und 3 Monaten auf Bewährung. Beim zweiten Fall an diesem Tag ging es um Körperverletzung. Hierbei konnten die Schüler auch die Aussagen der Zeugen miterleben. Das Verfahren wurde am Ende eingestellt. Beim dritten und letzten Fall wurde ein Mann am Steuer seines Autos von der Polizei kontrolliert. In der Anklage stand, dass der Mann dabei unter Drogen stand und zusätzlich Rauschgift in einem Versteck dabei hatte. Zuvor wurde er allerdings bereits zweimal erwischt, als er unter Drogeneinfluss gefahren ist. Die Strafe belief sich auf 1.200,00 € Geldstrafe, die er in 4 Monaten abbezahlen muss. Zusätzlich muss er in den Jugendarrest und erhält ein Fahrverbot. Am Ende der Verhandlungen durften die Schüler noch ein paar Fragen an den Richter stellen. Es war ein sehr spannender Tag im Gericht mit vielen neuen Eindrücken aus dem Bereich des Strafrechts.

Text: Leonie, Ellinor und Hannah (9RB)

Foto: Sabrina Bischof

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/fahrt-ins-amtsgericht-kitzingen/