«

»

Beitrag drucken

Gemeinsamer Frühlingsauftakt im Franken-Landschulheim

Am Donnerstag, dem 23.03.2017, lud sich das Franken-Landschulheim gleich zweimal Gäste ein: zunächst zum Frühlingsempfang in der Aula der Schule, danach zum Frühlingskonzert im Konstitutionssaal des Schlosses. Beim festlichen Empfang in der Aula trafen Ehrengäste, darunter auch viele Weinprinzessinnen der Region, Freunde und Förderer der Schule zusammen.

Zu diesem Anlass trugen einige Schüler der fünften Klasse Frühlingsimpressionen in Mundart vor und dichteten das Lied „Ja so warn’s die alten Rittersleut‘“ so humorvoll um, dass nicht nur die Gaibacher Schlossgespenster begeistert Beifall spendeten. Danach führten sie an einem kleinen Maibaum einen Frühlingstanz auf.

Anschließend wurde das P-Seminar im Fach Wirtschaft von Helmut Kneißl vorgestellt, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Franken-Landschulheim als „Fairtrade-School“ zertifizieren zu lassen.

Im Anschluss führte ein kleiner, romantischer Spaziergang durch den Schlossgarten die Gäste in den Konstitutionssaal. Bereits die mit vielen, liebevoll ausdekorierten Blumen gesäumte Treppe zeigte, dass der Abend von viel Gefühl und Leidenschaft getragen werden sollte.

Die Gesangsklassen, die von dem Schulleiter liebevoll als „unsere Jüngsten“ bezeichnet wurden, eröffneten unter der Leitung von Birgitta Kirch den musikalischen Abend mit dem schwungvollen Lied Viva la vida. Mit dem darauffolgenden Song Tumbalalaika schafften sie es, ihre Liebe für die Musik zu verdeutlichen.

Die Gesangsklasse mit Birgitta Kirch (links) und den Schülersprechern Fabian Weber und Franziska Maier

Anschließend führten die Schülersprecherin Franziska Maier und der Schülersprecher Fabian Weber als Moderatoren durch den Abend und zauberten mithilfe unterhaltsamer Hintergrundinformationen den Zuhörern immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Für einen facettenreichen Abend sorgten die vielen leidenschaftlichen Solisten der beiden Schulstandorte, die an Klavier, Fagott, Horn, Posaune, Querflöte oder Trompete das Publikum beeindruckten.

So spielten sich besonders die jüngeren Pianistinnen und Flötistinnen mit ihrem Gefühl und ihrer Leidenschaft in die Herzen der Zuhörer.

Wie wichtig der Zusammenhalt an unserer Schule ist, betonte das Duett Pia Lurz und Carl Buchholz mit ihrem außergewöhnlich gefühlvollen Gesang.

Ein weiteres Highlight des Abends war sicherlich der „Fingertanz“ von Simon Barth auf dem Klavier, der hier eindrucksvoll impressionistische Kunst wiederaufleben ließ.

Schulleiter Wolfgang Kremer zeigt sich sichtlich stolz angesichts der Vielfalt an Talenten in seiner Schule, die unter der Leitung von Sabine Veit-Baumgartl in Zusammenarbeit mit der gesamten Musikfachschaft gekonnt in Szene gesetzt werden konnte.

Abschließend ließen alle Besucher den Abend in der Mensa ausklingen, in der viele Köstlichkeiten den Gaumen eine wahre Frühlingsfreude bescherten. Diese wurden liebevoll von der Küche unter der Leitung von Frau Herbig und von der Catering-Gruppe, die von Isabell Pfaff betreut wird, vorbereitet.

Text: Birgit Kederer
Fotos : Sebastian Kaiser

Ann-Kathrin (6. Klasse) aus dem Wahlunterricht Öffentlichkeitsarbeit berichtet wie folgt über das Konzert:

Am 23.03.2016 fand das Gaibacher Frühlingskonzert im Konstitutionssaal statt. Der Abend begann mit dem Empfang in der Aula und danach ging es ins Schloss. Dort begann das Konzert mit der Gesangsklasse 5a, 6a und 7a unter der Leitung von Frau Kirch. Mit den Liedern „Viva la Vida“ und „Tumbalalaika“ begeisterten sie. Danach begrüßten die Moderatoren und Schülersprecher Fabian Weber und Franziska Maier (beide Q11) das Publikum und führten durch den Abend. Anschließend spielte Antonia Hirt auf dem Fagott „Cool Coco“ von Helga Warner-Buhlmann. Es folgte „Photograph“ von Ed Seherin von Viktoria Geier auf dem Klavier und das Bläserensemble präsentierte eine „Suite classique“. Am Klavier spielte Vanessa Bujupi „River flows in you“ von Yiruma. Emma Endres begeisterte mit „Morceau de Concert“ von Camille Saint-Saens auf dem Horn. Im Anschluss an Almut Neußner mit „The Dragon“ auf der Querflöte sangen Pia Lurz und Carl Buchholz „Bonnie & Clyde“ von Sarah Connor und Hennig Wehland. Kilian Stawitzky spielt die Posaune mit „Schwabentanz“ von Leopold Mozart. Hannah Weigand (Cello) und Lukas Ciprian (Klavier) spielten „Hallelujah“. Das Flötenquartett spielte „Canonone“ und es folgte Simon Barth auf dem Klavier mit einem „Prelude“. Der Chor der Q11 faszinierte mit „Happy“ von Pharrell Williams.Es war wie jedes Jahr ein großer Erfolg.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/gemeinsamer-fruehlingsauftakt-im-franken-landschulheim/