«

»

Beitrag drucken

Jugendstrafrechtsseminar für alle neunten und zehnten Klassen des Gymnasiums Gerolzhofen

Am Donnerstag, dem 1.März 2018, hatten die Schüler der Jahrgangsstufe 9/10 des Gymnasiums Gerolzhofen Gelegenheit, sich einen ganzen Tag mit dem Thema Jungendstrafrecht auseinanderzusetzen. Dieser komplexe Unterrichtsgegenstand wurde ihnen anhand von vier Expertenvorträgen nähergebracht.

Zuerst informierte die Richterin Christiane Bäuerlein vom Landgericht Schweinfurt mit allgemeinen Fakten zum Jugendstrafrecht. Dabei machte sie beispielsweise den Unterschied zwischen dem Erwachsenen- und dem Jugendstrafrecht deutlich.

Danach führten die zwei Polizisten Michael Schad (Polizei Hassfurt) und Jochen Belz (Polizei Gerolzhofen) mit den Schülern eine Übung zur Personenbeschreibung durch, nachdem die Täter- und Opferrolle über einen Sketch zu dem Thema Mobbing dargestellt wurden.

Nach einer kurzen Pause erklärte Maike Bischoff von der Jugendgerichtshilfe anhand eines kleinen Rollenspiels die Aufgabe der Jugendgerichtshilfe.

Zuletzt zeigte Jörg Hinney einige Bilder der Jugendvollzugsanstalt in Ebrach und schilderte eindrücklich, wie ein Sträfling dort lebt.

Text: Alina (9.Klasse)

Von links nach rechts: Michael Schad (Polizei Hassfurt), Joachim Müller, Jörg Hinney (JVA Ebrach), Mareike Klein (verantwortliche Lehrkraft) Jochen Belz (Polizei Gerolzhofen), Frau Karl (Praktikantin), Christiane Bäuerlein (Richterin Amtsgericht Schweinfurt), Maike Bischoff (Jugendgerichtshilfe der Stadt Kitzingen)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/jugendstrafrechtsseminar-fuer-alle-neunten-und-zehnten-klassen-des-gymnasiums-gerolzhofen/