Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

«

»

Beitrag drucken

LEIPZIG – Abschlussfahrt der 10Rb

Am Montag, dem 16.9.2019 trafen wir 15 Schülerinnen und Schüler uns um 8.00 Uhr mit Frau Bischof und Herrn Rudolph am Bahnhof in Schweinfurt. Unsere Klasse hatte sich schon sehr auf die fünf Tage ohne Eltern gefreut. Um 8.30 Uhr fuhr dann unser Zug bis nach Erfurt, danach stiegen wir in einen ICE, der uns nach Leipzig, unseren Zielort, fuhr.

Vom Bahnhof liefen wir zu unserem Hotel und konnten gleich auf die Zimmer. Danach hatten wir eine 1,5 stündige Stadtführung. Wir bestaunten das Rathaus, den Marktplatz, auf dem früher Hinrichtungen ausgeführt wurden und gingen auf den Platz an der Nikolaikirche, wo die Montagsdemonstrationen der Friedlichen Revolution in der DDR im Herbst 1989 stattgefunden haben. Nach der Führung hatten wir drei Stunden Freizeit, die wir in kleinen Gruppen verbrachten. Am späten Nachmittag trafen wir uns wieder am ausgemachten Treffpunkt und liefen zurück zum Hotel. Dort nahmen wir um 18.00 Uhr unser Abendessen ein, was den meisten leider nicht schmeckte. Danach gingen wir alle auf unsere Zimmer, die um 22.00 Uhr von den Lehrern kontrolliert wurden. Somit war der erste Tag unserer Abschlussfahrt zu Ende.

(Simon, Tim, Sven)

Am Dienstagmorgen fuhren wir mit der Straßenbahn vom Meininger Hotel zu den MDR-Studios. Dort angekommen sahen wir eine kurze Doku mit VR-Brillen über die Arbeit des mitteldeutschen Rundfunks. Danach führte uns eine Frau durch die Räume. Zudem durfte Andres einen Nachrichtensprecher der Abendschau spielen. Die Führerin leitete uns durch die Filmsets von der Serie „In aller Freundschaft“. Am Nachmittag fuhren wir mit dem Bus zu „Porsche Leipzig“, wo wir eine Führung durch das Werk erleben durften. So sahen wir, wie die Mitarbeiter die Fahrzeuge fertigstellten. Am Abend liefen wir durch die Stadt und sahen dabei die Leipziger Uni und das Opernhaus.

(Erik, Andreas, Marius, Tom)

Am Mittwoch starteten wir mit einem ausgewogenen Frühstück in den Tag. Dann fuhren wir mit der Straßenbahn zum Panometer. Das Panometer ist eine Kunst- und Naturausstellung. Anschließend liefen wir zum Völkerschlachtdenkmal. Das Völkerschlachtdenkmal wurde zu Ehren der Soldaten, die in der Schlacht um Leipzig 1813 gegen Napoleon gekämpft haben, errichtet. Das Abendessen war wie des Öfteren durchwachsen. Am Abend waren wir auf Empfehlung von Herrn Rudolph in der Eisdiele.

(Ben, Noah, Tim)

Nach dem Frühstück im Meiniger Hotel liefen wir am Donnerstag gegen 10.00 Uhr zum Stasimuseum „Runde Ecke“. Um ca. 10.15 Uhr hatten wir eine dreiviertelstündige Führung durch das Museum, welche sehr interessant und informativ war. Im Anschluss sind wir ins Nebengebäude, in dem sich eine Ausstellung über die Schule zur Zeit Hitlers befand. Anschließend liefen wir zum Leipziger Zoo und durften uns in Kleingruppen bewegen. Dort sahen wir alle möglichen Tiere von klein bis groß. Leider war das Aquarium geschlossen, dafür konnten wir eine schöne Flussfahrt im Gondwanaland unternehmen. Gegen 18.30 Uhr liefen wir zurück zu unserem Hotel. Nach einer Stunde Freizeit gab es ein leckeres Abendessen. Danach ging ein Teil der Klasse zum Fußballschauen in ein nahe gelegenes Hotel. Der Rest der Klasse unternahm noch einen Abendspaziergang in der schönen Innenstadt von Leipzig.

(Annemarie, Sena, Hannah)

Am Freitag mussten wir um 10 Uhr beim Frühstück sein. Danach hatten wir eine Stunde Freizeit und durften noch einmal in die Stadt gehen, um letzte Besorgungen vor der Abreise zu erledigen. Um 11 Uhr liefen wir dann alle zusammen zum Bahnhof  fuhren und mit dem Zug um 12.48 Uhr nach Erfurt.  Dort stiegen wir dann in den Zug nach Schweinfurt um. Um 15.35 Uhr kamen wir in Schweinfurt an und wurden von unseren Eltern abgeholt.

(Leonie, Ellinor)

Bilder: Sabrina Bischof, Erik Leibold

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/leipzig-abschlussfahrt-der-10rb/