«

»

Beitrag drucken

Olympiade im Internat

In der Woche vor den Pfingstferien fand die alljährliche Internatsolympiade, wie gewohnt zusammen mit dem Platanenhoffest, statt. Bei strahlendem Sonnenschein und kuscheligen 32 Grad traten die 140 Internatsschüler in unabhänging von Alter, Gruppe und Geschlecht durcheinander gewürfelten Gruppen gegeneinander an. Beim Dreibeinlauf, Kistenlaufen und dem Hürdenquiz stellten die Schüler auch im eingeschränkten Zustand ihre läuferische Schnelligkeit unter Beweis, wohingegen es ihnen beim Fußball-Zielschießen und Dosenwerfen an Genauigkeit abverlangt wurde. Neben dem Teebeutelweitwurf konnten die Gruppen ihr handwerkliches Geschick in „Cozzos Nagelstudio“ vorzeigen, wo sie unter Nichtbeachtung ihrer manikürten Finger Stahlnägel ins Holz schlagen mussten. Disziplinen wie der Schubkarrenlauf oder der Wassertransport per Schwamm sorgten für den ein oder anderen Lacher, wobei gerade die nasse Abkühlung von Letzterem gerne in Kauf genommen wurde. Die letzten Sieg- und Motivationspunkte konnten schließlich beim Tauziehen gesammelt werden, bevor es dann zum gemeinsamen Abendessen ging.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Im Anschluss daran gingen die Feierlichkeiten allerdings gleich weiter. Nun spielte die Musik allerdings nicht mehr auf dem Sportplatz, sondern im Platanenhof, wo es tatsächlich einiges an musikalischen Beiträgen der Schüler zu hören gab. Moderiert von Fabian Weber (Q12) und begleitet durch die Lieder der Internatsband, führten die einzelnen Gruppen ihr vorbereitetes Programm vor. Angefangen mit Spielen wie dem Menschenmemory der Gruppen Fürst-Lindauer und Göbel oder der Flachwitz-Challenge der Gruppe Hazelton, über das Liederquiz der Gruppe Gerber, bis hin zum Erzieher-Raten beim pantomimischen Theater der Gruppe Then, war für ordentlich Unterhaltung gesorgt. Am meisten Anklang fand das Karaoke-Singen der Gruppen Bustamante und Sanderson, bei dem nicht einmal der tapfere Herr Horn verschont blieb. So fand der Abend, verpflegt durch Bratwurst und Pommes, sein teilweise etwas schiefgesungenes Ende.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Mona Rückel

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/olympiade-im-internat/