«

»

Beitrag drucken

Premiere am FLSH – „Berufsbörse REGIO“ startet durch

Organisiert von der Fachschaft „Wirtschaft und Recht“ des Franken-Landschulheims Schloss Gaibach unter der Federführung von Sabrina Bischof und Martin Redweik fand am 10.10.2019 zum ersten Mal die „Berufsbörse REGIO“ in den Räumen der Schule statt.

Knapp 40 Betriebe folgten der Einladung zu dieser Veranstaltung und gaben den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen des Gymnasiums und der Realschule die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren. Darüber hinaus bot sich die Chance, in ungezwungener Atmosphäre aktiv mit den Ausbildungsbetrieben ins Gespräch zu kommen. Die Schüler wurden vorab im Unterricht auf die Berufsbörse vorbereitet und suchten sich schon im Vorfeld drei Unternehmen heraus, mit denen sie ein Gespräch führen wollten. Natürlich konnte man sich auch ganz spontan mit den Ansprechpartnern der Firmen unterhalten.

Durch die Vielzahl an Betrieben war für alle Interessen etwas dabei. Neben Berufen im sozialen und medizinischen Bereich (Allgemeinmediziner Dr. Pfaff, BRK Kitzingen, Caritas Seniorenzentrum, Kindergarten Obervolkach, Klinik Kitzinger Land, Rotes Kreuz – Freiwilliges Engagement, Schopf-Ankenbrand Physiotherapie) waren zahlreiche Handwerksbetriebe (BayWa, Beuerlein Erdbau und Transporte, Elektro Zink, Gartenbau J. Hartmann, Gartenbau Melchior, Göpfert Maschinen, Gründleinsmühle, Holztreppenbau Weissenseel, Holzwerke Gleitsmann, Malerbetrieb Heusinger, Metallinnung Mfr. Mitte, Metzgerei Wild) und Dienstleister (AOK-Krankenkasse, Arte di Viva, Barmer Krankenkasse, Belectric, Eikona Software und IT, Ergo-Versicherung, Hotel Schwane, Menz-EDV, OK Reisen Kleinhenz, REWE Götzelmann, Riemenschneider Apotheke, Sparkasse Mainfranken, Steuer Optik, ÜZ) sowie die Landespolizei, das Landratsamt Kitzingen, das Hauptzollamt, die Bundeswehr und die Bundesagentur für Arbeit vor Ort.

Außerdem wurden die Schüler in Vorträgen über bestimmte Themenbereiche informiert. So gab die Bundesagentur für Arbeit Tipps rund um Online-Bewerbungen, die AOK zeigte die Möglichkeiten der Ausbildung und des dualen Studiums auf. REWE informierte über zahlreichen Ausbildungsberufe und Aufgabenbereiche in ihrem Unternehmen. Auch die Fachakademie für Sozialpädagogik stellte sich in einem Vortrag den Jugendlichen vor und gab einen Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche. Die Sparkasse Mainfranken lud zu einem Vortrag zum Thema Assessmentcenter.

Am Ende des Vormittags zogen alle eine positive Bilanz. Die Veranstaltung hat sich für alle Beteiligten gelohnt und im kommenden Jahr wird es bestimmt eine Neuauflage geben, damit die Jugendlichen in die Berufswelt schnuppern können und ganz im Sinne des Namens „REGIO“, mit Unternehmen aus der Region Kontakte knüpfen.

Text und Bilder: Carina Pabst

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/premiere-am-flsh-berufsboerse-regio-startet-durch/