«

»

Beitrag drucken

Shakespeare zu Gast in Gaibach

Am Montag, den 15.10.2018 brachten die drei Schauspieler Ciara, Siofra und Aidan des Wilde Shamrock Touring Theatre den Gaibacher und Gerolzhöfer Schülern ein Stück irisch-englische Kultur mit.

Beginnend mit einem Auftritt für die Jahrgangsstufen sieben bis neun, erzählten die Iren in ihrer englischen Muttersprache auf lustige und musikalische Weise von der ersten Besiedlung Irlands durch die Wikinger und die anschließende religiöse und kulturelle Entwicklung des Landes. Dabei berichteten die Schauspieler nicht nur von seriösen Themen wie den fünf irischen Literatur-Nobelpreis-Trägern (unter anderem Oscar Wilde und Dracula-Autor Bram Stoker), sondern erzählten beispielsweise auch von dem Experiment, bei dem durch Zufall das Nationalbier Guinness entstanden ist. Dieses trinken die Iren übrigens tatsächlich sehr gerne, das Klischee stimmt also. Unerwartet dagegen waren die Informationen über Irlands Nationalheiligen St. Patrick. Dieser stammte nämlich weder aus Irland, noch wurde er jemals offiziell heilig gesprochen und, um dem ganzen die Krone aufzusetzen, hieß er auch nicht Patrick. Die Schauspieler nahmen das gelassen und sangen fröhlich einige Volkslieder, die zum Mitklatschen und Mitsingen einluden und so für ordentlich Stimmung sorgten.

Richtig interaktiv wurde es dann aber in der Aufführung „The Life and Times of William Shakespeare“ für die Zehnt- und Elftklässler. Während der Nachstellung seiner zwischendurch auch mal mäßig erfolgreichen Karriere zum Dramatiker durften zwei Schüler aus dem Publikum mit auf die Bühne. Dabei fungierten sie zwar nur als Requisiten, eine Sprechrolle bekamen beide als „Wall“ und „Lantern“ aber trotzdem. Diese war an mancher Stelle allerdings etwas knifflig, denn das Englisch zur Zeit Shakespeares unterscheidet sich von dem heutigen und hört sich in ungeübten Ohren dann teilweise etwas merkwürdig an. Aber wie scherzten die Schauspieler so schön: „Do you even understand what we‘re saying? We say those words and don‘t understand them!“ Also, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Im Anschluss an die Aufführung setzten sich die drei Iren noch für eine kleine Fragerunde zu den Elftklässlern. Schnell war das Gespräch über William Shakespeare und dessen Stücke, Irland und den Berufsalltag im Theater gefunden und die Schüler bekamen alle Unklarheiten beseitigt.

Text und Fotos: Mona Rückel

   

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/shakespeare-zu-gast-in-gaibach/