«

»

Beitrag drucken

Tierischer Wandertag zur Umweltstation Sennfeld

Der diesjährige Wandertag führte die Klassen 6Ra und 6Rb mit den Klassenleitern Frau Veit-Baumgartl und Herrn Rudolph zum Reichelshof Sennfeld.

Am Morgen fuhren wir direkt mit dem Bus über die Schnellstraße Richtung Schweinfurt. An der Umweltstation wurden wir freundlich begrüßt und die beiden Klassen wurden abwechselnd herumgeführt bzw. durften an der Aktion Pfannkuchen backen teilnehmen.

Die Klasse 6Rb fing mit dem Zubereiten des zweiten Frühstückes an. Zuerst wurden uns die verschiedenen Getreidearten Dinkel, Weizen, Gerste und Hafer erklärt. Mit Hilfe eines Mörsers sollten wir Dinkelkörner zu Mehl mahlen. Leider dauerte das ewig und die Mitarbeiterin hatte eine elektronische Mühle. Ruck zuck war die große Menge Mehl für unsere Gruppe gemahlen. Wir rührten aus dem vorbereiteten Zutaten mit dem Mehl einen flüssigen Teig. Nun ging es an das Ausbacken der Pfannkuchen. Jeder durfte seinen eigenen ausbacken und die Mutigsten drehten diesen in der Luft um. Mit großem Genuss aßen wir diesen verfeinert mit Zimt und Zucker, Erdbeermarmelade oder Apfelmus.

Anschließend folgte die Hofführung zum Froschteich, diese waren „Rekordtaucher“ und wir bekamen sie nicht zu Gesicht. Der Bauerngarten zeigte sich von seiner herbstlichen Seite, dort gab es lustige Holzmännchen, die eine lange Nase hatten. Diese konnte man nach hinten drücken und aus den Nasenlöchern strömten verschiedene Düfte, die es zu erraten galt. Dann liefen wir zum Hühnerhaus, dort wurde etwas über sie erzählt und die Mitarbeiterin fragte uns, ob wir interessante Fragen hätten. Im Anschluss besichtigten wir noch Ziegen, Kamele, Ponys, Esel und Schildkröten. Daraufhin erzählte die Mitarbeiterin, dass sie bald ein Schmetterlingshaus bekämen. Am Ende durften alle auf die Spielgeräte vor Ort, bis es mit dem Bus zurück zur Schule ging.

Text und Fotos: Dominique (6Rb)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/tierischer-wandertag-zur-umweltstation-sennfeld/