«

»

Beitrag drucken

Verkehrserziehung für die 5. Klassen in Gerolzhofen

Der Bus der Firma Kleinhenz fuhr extra für die neuen Fünftklässler des Gymnasiums Gerolzhofen vor. Die Schüler durften auch einsteigen, aber nicht, um eine Unternehmung zu machen, sondern, weil es besonders viel zu lernen gab.

Da die Schüler in ihrer Schullaufbahn häufig auf Exkursionen und Ausflüge oder sogar täglich mit dem Bus fahren werden, ist es für sie besonders wichtig zu wissen, wie man sich an der Bushaltestelle und beim Ein- und Aussteigen verhalten sollte.

Regeln lernt man bekanntlich am leichtesten in der Praxis. Daher durften alle Schüler auch einmal im Bus Platz nehmen, um beispielsweise zu sehen, dass der tote Winkel wirklich gefährlich ist. Die wichtigsten Ratschläge für korrektes Verhalten an der Bushaltestelle gab der Polizeioberkommissar, Herr Kimmel, der als Verkehrsexperte beratend zur Seite stand.

Text: Birgit Kederer
Fotos: Eva Flederer

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/verkehrserziehung-fuer-die-fuenften-klassen/