«

»

Beitrag drucken

Verkehrserziehung: Was beim Busfahren zu beachten ist

Einige Fünftklässler machten an ihrem ersten Schultag in Gaibach eine ganz neue Erfahrung: Sie fuhren das erste Mal mit dem Schulbus, den sie nun täglich nutzen werden. Was es dabei zu beachten gilt, erfuhren sie im Rahmen einer Schulung durch Herrn Danzberger vom gleichnamigen Busunternehmen sowie den beiden Polizisten Herrn Müller und Herrn Saugel von der Jugend-Verkehrsschule des Landkreises Kitzingen.

Anhand der Puppe Lisa demonstrierte Herr Müller, was schon bei einer Fahrt im Schritttempo passiert, wenn man sich nicht anschnallt.

Wer hinter dem LKW steht, ist für den Fahrer nicht sichtbar.

Mit Hilfe von zwei Seilen zeigte Herr Saugel, wie viele Schüler sich im sog. „Toten Winkel“ befinden können.

Um zu demonstrieren, wie weit das Heck eines Schulbusses beim Wenden auf den Gehweg schwenkt, musste Herr Rudolph einen unaufmerksamen Schüler spielen.

Text und Fotos: Petra Sokol-Pemöller

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/verkehrserziehung-was-beim-busfahren-zu-beachten-ist/