Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Seite drucken

Abiturprüfung

Hier finden Sie wichtige und grundlegende Informationen zur schriftlichen und mündlichen Abiturprüfung im Fach Wirtschaft und Recht. Außerdem steht Ihnen ein Link zur Musterabiturprüfung aus dem Jahr 2011 zur Verfügung. Dadurch erhalten Sie einen konkreten Eindruck bezüglich Inhalten, Fragestellungen und Umfang einer schriftlichen Abiturprüfung. Die Musterlösung vermittelt auch einen guten Überblick, was vom Prüfling erwartet wird.

 

Schriftlichen Abiturprüfung

Bei der schriftlichen Abiturprüfung werden dem Prüfling zwei Aufgaben vorgelegt, von denen er eine Aufgabe nach seiner Wahl zu bearbeiten hat.
Der Schüler kann seinen Vorlieben entsprechend entweder den Bereich (Volks-)Wirtschaft oder den Bereich Recht als Schwerpunkt wählen.


Die nachfolgende Tabelle gibt einen kurzen Überblick über die jeweiligen Anforderungen:

 

Schwerpunkt Wirtschaft

Schwerpunkt Recht

Arbeitszeit: 210 Minuten Arbeitszeit: 210 Minuten
Zugelassene Hilfsmittel: Zugelassene Hilfsmittel:
  • elektronischer Taschenrechner
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
  • Strafgesetzbuch (StGB)
  • Grundgesetz (GG)
  • Bayerische Verfassung (BV)
  • elektronischer Taschenrechner
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
  • Strafgesetzbuch (StGB)
  • Grundgesetz (GG)
  • Bayerische Verfassung (BV)
Teilbereich Wirtschaft: 70 BE
Teilbereich Recht: 30 BE
Gesamt: 100 BE
Teilbereich Wirtschaft: 30 BE
Teilbereich Recht: 70 BE
Gesamt: 100 BE

 

Musterabitur 2011- Aufgaben mit Lösungsvorschlag

 

Mündliche Abiturprüfung 

Inhalt der Prüfung

  • In der mündlichen Abiturprüfung können die Schüler einen Prüfungsschwerpunkt wählen: Dabei werden die Lerninhalte des ersten oder des zweiten Ausbildungsabschnitts ausgeschlossen und die Lerninhalte eines der drei verbleibenden Ausbildungsabschnitte zum Prüfungsschwerpunkt erklärt.
  • Zu allen vier Ausbildungsabschnitten werden vom Prüfungsausschuss Themenbereiche festgelegt (mehr als zwei pro Halbjahr), deren Inhalte Grundlage der Prüfungen sind. Spätestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin entscheidet sich der Schüler für einen der angebotenen Themenbereiche; aus ihm entstammt das Thema des Kurzreferats.

Prüfungsvorbereitung und Prüfungsablauf

  • Das Thema des Kurzreferates aus dem gewählten Themenbereich wird dem Schüler etwa 30 Minuten vor Prüfungsbeginn schriftlich bekannt gegeben. Je nach Aufgabenstellung können auch Materialien zur Verfügung gestellt werden.
  • Der Schüler bereitet sich auf das Kolloquium unter Aufsicht vor und kann dabei Aufzeichnungen als Grundlage für die Ausführungen machen.
  • Das Kolloquium gliedert sich in zwei Prüfungsteile von je etwa 15 Minuten Dauer:
    • Kurzreferat des Schülers zu dem gestellten Thema (ca. 10 Minuten) sowie Gespräch ausgehend vom Kurzreferat;
    • Gespräch zu den Lerninhalten aus den beiden weiteren Ausbildungsabschnitten.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.flsh.de/wr-wirtschaftsinformatik/wr-abituraufgaben/