«

»

Beitrag drucken

Aller Anfang muss gar nicht so schwer sein

Etwa gegen 9 Uhr blitzte die frühherbstliche Sonne langsam über den alten Mauern hervor und erleuchtete den Schlosshof, in dem sich erwartungsfreudige Kinder mit ihren Eltern, die Schul- und Internatsleitung sowie die Klassenlehrer*innen der fünf neuen Realschul- und Gymnasialklassen zusammenfanden, um das neue Schuljahr feierlich und coronakonform einzustimmen.

Das Schulleben ist bunt wie die Farben eines Regenbogens. Freudvolle und erfolgreiche Tage, süß wie lila Milka Schokolade, wechseln sich ab mit Enttäuschungen, Streit und Niederlagen, die sauer wie gelbe Zitronen schmecken. Diese Erfahrung konnten die erfahrenen Schüler*innen aus der 6. Jahrgangsstufe bereits machen und hatten entsprechend viele gute Wünsche für die frischgebackenen 5. Klässler*innen vorbereitet. Viel Gesang und kleine Schokotäfelchen konnten sicherlich auch die letzte Nervosität beseitigen, bevor die Realschulklassen dann mit ihren Lehrkräften Frau Fabritius, Herr Gärtner und Frau Veit-Baumgartl gemeinsam in eine Woche des Kennenlernens starteten.

Während den Älteren bereits bei Mathe, Englisch und Co. die Köpfe rauchten, durften die Neuzugänge der Realschule Gaibach mit einer Rallye und Ausflügen ihre künftige Umgebung entdecken, das erste Mittagessen im Tagesheim einnehmen und bei Sport und Spiel als Klasse zusammenwachsen. Gleich zu Beginn des Schuljahres wurden die Schüler*innen in die Nutzung der PCs sowie der Lernplattform mebis eingeführt und erarbeiteten Regeln für ein verantwortungsbewusstes Verhalten in sozialen Netzwerken. Die Woche wurde durch einen Busausflug nach Ebrach abgerundet, wo das schöne Wetter einen ungehinderten Blick in die Ferne von der Spitze des Baumwipfelpfades bescherte.

Das FLSH Gaibach wünscht den 5. Klässler*innen und ihren Familien einen erfolgreichen Start in das Schuljahr 2021/2022.

Bilder: Fabritius/Gärtner

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.flsh.de/aller-anfang-muss-gar-nicht-so-schwer-sein/