«

»

Beitrag drucken

Ask an American: Q11 interviews native speaker

 

Am Mittwoch nahm der Englischkurs der Q11 an einem interessanten Angebot des Amerikahauses in München teil: „Ask an American“.

Morgens warteten also die 20 Schüler/ -innen mit Frau Lange ganz gespannt vor dem PC auf Misses Joanna King, die sich um kurz nach 8 über den Big Blue Button zu uns ans FLSH schaltete.                   

Einige Tage zuvor hatten die Kursteilnehmer/ -innen ihr bereits einen Fragenkatalog mit nicht weniger als 38 Fragen geschickt, die Misses King im Folgenden sehr geduldig und detailliert beantwortete. Nach einer kurzen Vorstellung, Misses King wurde tatsächlich auf einer kleinen Farm in Kansas, mitten im Nirgendwo unter einer überwältigenden Mehrheit von Republikaner und Waffennarren geboren, gab sie uns auch private Einblicke über ihr Studium im sehr liberalen Staat Oregon und ihre Heirat mit einem Deutschen. Leider mussten die Schüler/-innen an dieser Stelle feststellen, dass Deutschland nicht unbedingt auf dem Radar der US-Amerikaner und US-Amerikanerinnen auftaucht, wie es gegenteilig der Fall ist. Misses Joanna King sagte, dass die Menschen in Amerika erst seit Bundeskanzlerin Merkel und ihrer Flüchtlingspolitik von Deutschland Notiz genommen hätten und dass Amerika einfach so groß und divers sei, dass ein Blick über den Teich für die Amerikaner/-innen oft nicht notwendig erscheine.

 

 

Nach dem kurzen Kennenlernen konnten die Schüler/-innen der Q11 dann aber ihre wichtigsten Fragen über das US-Amerikanische Wahlsystem, politische Eigenheiten und einzelne Politiker stellen. Anders als in Deutschland gehen Amerikaner/-innen mittlerweile sehr offen mit ihren politischen Neigungen und Vorlieben um und so konnten der Kurs wirklich Fragen im Detail stellen und bekam interessante Antworten. Unter anderem ging es um Fragen zum (noch) amtierenden Präsident der USA, Donald Trump und seinem Nachfolger, dem president-elect Joe Biden. Aber auch Misses King’s Meinung zu den Sektoren healthcare, gun culture oder immigration interessierte die Schüler sehr. Nach 60 Minuten wurden die meisten, aber längst noch nicht all unsere Frage zum Thema USA beantwortet. Vielleicht sehen wir uns ja noch einmal wieder, wir würden uns freuen 🙂 

 

 

Text & Bilder: S. Lange

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.flsh.de/ask-an-american-q11-talks-to-native-speaker/