«

»

Beitrag drucken

Ehrung der Jahrgangsbesten des Abiturs 2020 in Volkach

Zum ersten Mal durfte der neugewählte Bürgermeister Heiko Bäuerlein die bei schönem Wetter traditionell vor dem Rathaus auf dem Marktplatz in Volkach stattfindende Ehrung der besten Abiturientinnen und Abiturienten vornehmen.

Er konnte sich über insgesamt 14 besonders leistungsstarke junge Menschen des Franken-Landschulheims Schloss Gaibach freuen, die nicht nur ein Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife mit der Note 1 vorzeigen können, sondern sich in vielen Fächern tatsächlich als Beste unter allen Prüflingen bewiesen haben. Bürgermeister Bäuerlein würdigte diese herausragenden Leistungen, indem er das Motto, „der Adel verlässt das Schloss“, aufgriff und die Absolventinnen und Absolventen daran erinnerte, nun die Welt gestalten zu können. Ganz wichtig war dem Volkacher Bürgermeister dabei vor allem ein mögliches Engagement in der Heimat. „Ihr werdet vor Ort gebraucht“, betonte Heiko Bäuerlein, und verwies auf verschiedene Berufsfelder, die leitende Kräfte in Zukunft gebrauchen können. Alle Geehrten erhielten als Jahrgangsbeste ein Buchgeschenk der Stadt Volkach überreicht und wurden in einem kurzen Einzelgespräch nach ihren Zukunftsplänen gefragt. Den Wilhelm-Josef-Behr-Preis der Stadt Volkach für die beste Leistung im Fach Geschichte übergab Bürgermeister Bäuerlein in diesem Jahr an eine Schülerin aus Donnersdorf.

Text und Bilder: Marco König

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.flsh.de/ehrung-der-jahrgangsbesten-des-abiturs-2020-in-volkach/