«

»

Beitrag drucken

Ein lateinisches Geburtstagslied

Zum Auftakt der Nikolauswoche haben wir in der 8aL2 gleich für drei Schüler*innen ein Geburtstagslied gesungen. Mit Maske und entsprechendem Abstand haben wir zuerst auf Deutsch, dann auf Lateinisch „Wie schön, dass du geboren bist“ zum Besten gegeben.

Wie schön, dass du geboren bist / Quam mirum, quod tu natus/a es

Heute kann es regnen, stürmen oder schnei`n,

denn du strahlst ja selber wie der Sonnenschein,

heut`ist dein Geburtstag, darum feiern wir,

alle deine Freunde freuen sich mit dir,

alle deine Freunde freuen sich mit dir.

Wie schön, dass du geboren bist,

wir hätten dich sonst sehr vermisst,

wie schön, dass wir beisammen sind,

wir gratulieren dem Geburtstagskind.

 

Etiamsi hodie iam venti saevierint,

caelum, terrae, flumina turbulenta sint,

laete celebratur dies natalis,

tua facies fulget velut splendor solis.

Quam mirum, quod tu natus/a es,

deficerent secundae res.

Optamus, ut beatus/a sis,

 gratulamur laetis animis.

Text und Bilder: Birgit Pauli-Wagner

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.flsh.de/ein-lateinisches-geburtstagslied/