«

»

Beitrag drucken

Eine fellige Vorweihnachtsgeschichte

Hallo, ihr Lieben! Ich bin´ s, Indigo, euer Weihnachts…. äh Schulhund. Die Menschen sagen, die Zeit vor Weihnachten sei etwas ganz Besonderes und die Menschen seien in diesen Tagen besonders friedlich und freundlich. Da habe ich mir so gedacht, da könnte ich doch mal mitmachen! Also, eigentlich bin ich ja IMMER sehr friedlich und freundlich, aber ich habe überlegt, ich könnte ja auch mal BESONDERS friedlich und freundlich sein… Und heute hatte ich eine tolle Gelegenheit dazu. Frauchen musste in eine fremde Klasse gehen – Vertretung oder sowas, ich glaube schon wieder Mathe, das kann die doch gar nicht! Und dann kamen die Kinder und haben auf Frauchen eingeredet, dass da ein Kind in der Klasse ist, das GANZ DOLL Angst vor Hunden hat und sich gar nicht ins Klassenzimmer traut. Taadaaa!!!! Mein Vorweihnachts-Auftritt! Das Kind hat Frauchen erzählt, dass in seinem Dorf ein böser Hund wohnt, der immer bellend und knurrend angerannt kommt und ihm große Angst macht. Und dann hab ich, Indigo der Schulhund, gedacht, na, das können wir ändern! Und ich bin ganz friedlich und freundlich zu dem Kind hingegangen und habe ganz vorsichtig an dessen Hand geschnuppert und dann hat das Kind sich ganz mutig getraut, mir den Rücken zu streicheln und dann sogar den Kopf. Und Frauchen hat ihm ein Leckerli gegeben (von den besonders leckeren, die eine Schülerin aus der 9. Klasse gebacken hat) und das Kind hat es mir erst nur vor die Pfoten geworfen und dann hat es sich getraut, das Leckerli aus der Hand zu geben. Ist das nicht ganz schön doll mutig??? Dafür, dass das Kind 10 Minuten vorher furchtbar ängstlich vor der Klassenzimmertür stand und nicht rein wollte!?! Schließlich hatte das Kind gar keine Angst mehr und hat mich ganz viel gestreichelt. Und, was soll ich sagen! Dann ist das Kind zu einem anderen Kind hingegangen, das auch Angst hatte und hat es überredet, auch mal zu versuchen, mit mir Freundschaft zu schließen. Und jetzt habe ich zwei neue Freunde! Das war ganz einfach! Vielleicht könnt ihr ja auch in der nächsten Zeit bis Weihnachten versuchen, öfters mal besonders friedlich und freundlich zu sein? Ich kann euch sagen, das fühlt sich echt cool an! Ich glaub, das mach ich jetzt öfter…. Ich wünsche euch allen eine schöne Weihnachtszeit und einen super tollen guten Rutsch ins nächste Jahr! P.S. das Kind, das so Angst hatte, ist mit auf den Fotos 😉 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.flsh.de/eine-fellige-vorweihnachtsgeschichte/